Blick vom Timmelsjoch

Hirzer – Passeiertal

Hirzer oder was? Gondel mit technischem Defekt

Nur langsam kommen wir heute Morgen ins Rollen, ich glaube man nennt das Urlaub. Während wir noch mit unserem Frühstück zugange sind, wird ein neuer Urlaubstag ausgearbeitet. Auf den Hirzer soll es gehen, so der Plan.

Während unserer Fahrt ins Passeiertal erfahren wir aus dem Radio, dass heute der Tag des Hundes ist. Daraufhin beschließe ich spontan, die heutige Bergtour unserer treuen Reisebegleitung Merlin zu widmen. Der aber zeigt sich von meiner Idee völlig unbeeindruckt.

An der Talstation in Saltaus fällt unser Blick voller Entsetzen auf die lange Schlange, die sich vor dem Eingang der Gondelstation gebildet hat. „Das kommt davon, wenn man morgens nicht rechtzeitig aus den Federn kommt“, dachten wir. Falsch gedacht, wie sich bald herausstellt. Die Gondelbahn hat einen technischen Defekt. Zur Zeit kommt niemand mehr auf den Hirzer hinauf.

Also kommt heute Plan B zum Einsatz. Nur, wie lautet Plan B? Zum Glück habe ich einen Reiseführer eingepackt, zum ersten Mal in diesem Urlaub. Ich glaube so etwas nennt sich Vorahnung. Wir improvisieren ein Ersatzprogramm und fahren ein paar Orte weiter bis nach St. Martin. Hier führt eine schmale Straße in wilden Kehren den Berg hinauf bis zum Pfandler Hof.

Der Pfandler Hof

Blick vom Pfandler Hof ins Passeiertal

Blick vom Pfandler Hof ins Passeiertal

Von dort ist es noch etwa eine Stunde Fußmarsch durch den Wald bis zur gleichnamigen Alm. Der Weg führt über Stock und Stein senkrecht den Berg hinauf, eine ganze Stunde lang.

Wegweiser Pfandler Hof / Alm

Tibetterrier auf Wanderweg

Die Pfandler Alm

Puuh, jetzt haben wir uns unser Essen aber redlich verdient. Vis à vis am Hang stehen einige Hirschkühe mit ihrem Oberhaupt. Der Hirsch röhrt recht laut und während wir essen, tut er immer wieder ein paar unanständige Dinge mit seinen Mädels.

Hirsch bei der ArbeitHirsch bei der ArbeitHirsch bei der Arbeit

Der Abstieg von der Pfandler Alm geht recht flott, wir trinken noch etwas im Pfandler Hof und bemerken, dass noch reichlich Resttag übrig ist.

Kurzentschlossen fahren wir weiter ins Passeiertal hinein und finden uns eine Stunde später auf dem Timmelsjoch wieder.

Blick vom Timmelsjoch

Blick vom Timmelsjoch

Tolles Wetter, tolle Aussicht, mehr geht nicht. Auch Merlin ist mit dem Tagesverlauf zufrieden, bei 6°C auf dem Pass (2094 m) wird er noch mal richtig munter. Damit ist auch er an seinem Tag voll auf seine Kosten gekommen.

3 thoughts to “Hirzer – Passeiertal”

    1. Hallo Frederic,
      jetzt habe ich doch glatt geglaubt , du hättest ein paar Türchen-Vorschläge für mich. Da hast du dich aber enorm zurückgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.